Hochzeitstauben


 

Jedes Paar w├╝nscht sich DIE perfekte Hochzeit. Um das gute Omen gibt es viele Br├Ąuche, einer davon ist das Auflassen von wei├čen Tauben. Wei├če Tauben sollen Frieden und Treue f├╝r die bevorstehende Ehe symbolisieren. Deshalb werden die V├Âgel immer ├Âfter im Rahmen von Hochzeitszeremonien ÔÇ×gebuchtÔÇť/ gekauft. 

Leider wissen nur die wenigsten Brautpaare um das gro├če Tierleid, f├╝r das dieser ÔÇ×BrauchÔÇť verantwortlich ist. ÔÇ×AuflassÔÇť bedeutet, dass die Tauben an einem fremden Ort fliegen gelassen werden und sie allein ihren Weg zur├╝ck in den Heimatschlag finden m├╝ssen. Dies kommt einem Aussetzen von Haustieren gleich.

In den meisten F├Ąllen werden Pfautauben oder andere Ziertauben als Hochzeitstauben benutzt, weil sie besonders sch├Ân aussehen. Diese Tiere werden speziell auf ihre Farbe / ihr Aussehen gez├╝chtet und nicht auf ihren Orientierungssinn, sie haben so gut wie keine Chance, jemals wieder ihren Heimatschlag zu finden. Oft irren sie in n├Ąchster N├Ąhe des Auflassortes herum, bis sie verhungern oder Opfer von Katzen / Wildtieren werden. Diese Tauben werden regelm├Ą├čig als ÔÇ×EinwegtaubenÔÇť bezeichnet. Die Z├╝chter erwarten meist gar nicht, dass die Tiere wieder zur├╝ckkommen. Da die Tiere bis zu sieben Mal im Jahr br├╝ten, kommt regelm├Ą├čig genug Nachwuchs, sodass kein finanzieller Verlust f├╝r die Z├╝chter entsteht.   

Viele Menschen sehen in wei├čen Brieftauben eine Alternative, da sie nach Z├╝chterangaben ├╝ber einen besseren Orientierungssinn verf├╝gen, aber auch sie sind stark gef├Ąhrdet, nachdem sie ausgesetzt wurden. Durch ihre Farbe sind sie f├╝r Beutegreifer aus gro├čer Entfernung zu erkennen und sie haben keine M├Âglichkeit sich zu verstecken. Und dass auch Brieftauben regelm├Ą├čig die Orientierung verlieren, ist kein gro├čes Geheimnis. Der Stadttaubenbestand in Datteln besteht zu einem gro├čen Teil aus beringten Brieftauben. Allein im Sommer 2018 haben sich, durch Fotos belegbar, 12 Jungtauben dem Dattelner Schwarm angeschlossen (gr├╝ne Ringe tragen die im Jahr 2018 geborenen Tauben).

Regelm├Ą├čig schlie├čen sich auch Hochzeitstauben dem bestehenden Schwarm an. Die beiden wei├čen Brieftauben (rosa beringte Hochzeitstauben), die im Fr├╝hjahr 2018 zu dem Schwarm kamen, sind beide bereits wieder verschwunden. Die Wahrscheinlichkeit, dass sie Opfer von Beutegreifern wurden, ist sehr hoch. Vorab haben sie sich jedoch mit Tieren aus dem bestehenden Schwarm verpaart und auch Junge aus den Verpaarungen hervorgebracht. Bereits im September 2018 gab es mindestens drei junge wei├če Mischlingstauben, die sich nat├╝rlich auch innerhalb des Schwarms weiter vermehren. Zus├Ątzlich zu den beiden bereits benannten Hochzeitstauben haben wir allein im Jahr 2018 folgende Hochzeitstauben gesichert oder versucht zu sichern: 

28.02.2018 Datteln Innenstadt, unberingte Hochzeitstaube, Sicherung nicht gelungen


05.03.2018 Datteln Innenstadt, hellblau beringte Hochzeitstaube, Sicherung nicht gelungen

17.04.2018 Beisenkampsiedlung, Meldung beim TSV, unberingte Hochzeitstaube, Sicherung
nicht gelungen
 
25.05.2018 D├╝mmersiedlung, gelb beringte Hochzeitstaube, deren Besitzer nicht gefunden  wurde, sie wurde neu vermittelt

27.07.2018 Beisenkampsiedlung, mit Zierring beringte Hochzeitstaube, nach Sicherung verstorben

15.08.2018 Aldi am Zechenberg, unberingte Hochzeitstaube, Sicherung gelungen, sie wurde neu vermittelt


Die Dunkelziffer der verirrten Hochzeitstauben wird deutlich h├Âher liegen, wenn man bedenkt, dass immer mehrere Tauben gleichzeitig aufgelassen werden.

Trotz gegenteiliger Beteuerungen der Anbieter, wird auch bei der Vermietung von wei├čen Brieftauben meistens die bei Wettfl├╝gen g├Ąngige, sogenannte Witwermethode angewandt. Die monogam lebenden Taubenpaare werden getrennt und die Sehnsucht nach dem Partner (und ggf. Jungen) wird ausgenutzt, um den Heimkehrwillen der Taube zu garantieren. Sp├Ątestens an dieser Stelle sollte klarwerden, dass es sich eher um ein schlechtes, statt ein gutes Omen f├╝r frisch getraute Paare handelt, wenn sie Tauben auflassen.   


Wir haben daher in Datteln beantragt, das Auflassen von wei├čen Tauben im Rahmen von Hochzeiten/ Trauzeremonien zu verbieten. Leider ist die Stadtverwaltung gar nicht erst auf unsere Argumente eingegangen, sondern hat pauschal ein Verbot abgelehnt.


Im Vorfeld haben wir auch bei der Evangelischen Kirche in Datteln den Antrag gestellt, das Auflassen von Hochzeitstauben zu verbieten. Das Presbyterium ist unserer Bitte gefolgt und hat den Einsatz von Hochzeitstauben bei kirchlichen Trauungen untersagt.


Eine Vorsprache bei der Katholischen Kirche ist im Jahr 2019 geplant. Wir hoffen, dass auch dort die Vernunft siegt und das Auflassen untersagt wird.

 



 

Ohne_Titel_1

 
 
Footer