Patentiere


 

DIe hier vorgestellten Tauben konnten aufgrund ihrer Verletzungen nicht mehr in die Freiheit entlassen werden.
Nun bewohnen sie unsere Behindertenvoliere "Villa Kunterbunt" und würden sich freuen, wenn ihr sie mit einer kleinen Patenschaft unterstützen könntet.
Wenn Sie eine Patenschaft übernehmen, unterstützen Sie unsere Vereinsarbeit und erhalten dafür eine Patenschaftsurkunde, welche Sie per Email oder auf Wunsch per Post zugeschickt bekommen. Eine Patenschaft gibt es ab 3,50 Euro im Monat pro Täubchen. Jeder höhere Patenschaftsbetrag ist natürlich jederzeit möglich. In unserer Facebookgruppe werden wir regelmäßig aus unserer Voliere berichten, damit Sie immer wissen, wie es Ihrer Patentaube geht. Bei Interesse an einer Patenschaft kontaktieren Sie uns bitte telefonisch oder per E-Mail.


 

 

Sissi

Sissi wurde schwer verletzt aufgefunden. Wir wissen leider nicht, was ihr Schlimmes widerfahren ist. Ihr linker Flügel wurde sehr schwer verletzt und musste amputiert werden. Sissi hat sich sehr gut erholt und hat ihren Lucy gut im Griff.

 


 

Lucy


Lucy wurde als abgemagerte Jungtaube mit einer Wunde am Schultergelenk aufgefunden. Er konnte aufgepäppelt werden, musste aber nach einigen Monaten operiert werden, da sich der Knochen des kaputten Schultergelenks durch die ehemalige Wunde drückte.
Er muss unfassbare Schmerzen gehabt haben, die er, wie Tauben nun mal sind, nicht gezeigt hat.
Jetzt ist er ein stattlicher und sehr liebevoller Täuber, der seine Sissi über alles liebt.

 


 

Charly

Charly wurde angeschossen mit frisch blutender Wunde aufgefunden (s. Erlebnisberichte). Anfangs war er sogar gelähmt.
Nach wochenlanger Pflege und Physiotherapie kann er wieder problemlos laufen und auch kurze Strecken fliegen.

 




Kalle

Die Fundumstände und warum er flugunfähig ist, sind leider unbekannt.
Kalle ist ein ganzer Kerl, der nichts anbrennen lässt, ein liebevoller Täuber, der seine Liese gegen jeden verteidigt, der ihr zu nahe kommt.

 


 

Liese


Eine unglaublich liebe Täubin, deren Fundumstände unbekannt sind. Nach einer heftigen Schulterfraktur und ein paar Wochen Genesung hat sie in Kalle ihre (vorerst) große Liebe gefunden.

 




Gretchen

Gretchen wurde mit kahlem Rücken und fehlendem Schwanz gefunden. Sie hatte eine Prellung im linken Bein und eine Knochenentzündung im linken Flügel. Aufgrund dessen ist sie leider flugunfähig und bewohnt nun unsere Villa Kunterbunt.

 




Juri

Juri hatte ein gebrochenes Bein und wurde von der Finderin über zwei Monate selbst gepäppelt und dabei leider komplett falsch behandelt.
Nachdem wir sie übernommen haben, wurde versucht ihr Bein durch eine OP zu retten, aber leider blieb es steif.

 




Super Pigeon

Super Pigeon wurde von einer befreundeten Päpplerin aus Dortmund übernommen.
Er wurde im Sommer 2018 als schwer verletzte Jungtaube gefunden. Seine Brust war komplett bis auf den Knochen offen.
Nach vielen Wochen liebevoller Pflege und vielen Tierarztbesuchen ist er wieder voll genesen. Sein urspünglicher Züchter wollte ihn nicht zurück haben.

 




Lefti

Lefti wurde flugunfähig mit alter Flügelfraktur gefunden. Trotz OP wird er flugunfähig bleiben.

 

 

 

Ohne_Titel_1

 
 
Footer