Woher kommt die Stadttaube?


 

Bei Stadttauben handelt es sich nicht, wie vielleicht angenommen, um Wildtiere - vielmehr sind unsere heutigen Stadttauben verwilderte Haustiere.

Die Stadttaubenschw├Ąrme sind entstanden aus gestrandeten Haus-, Zucht- und Brieftauben sowie deren Nachkommen. Besonders Brieftauben tragen ma├čgeblich zur Vergr├Â├čerung der Stadttaubenpopulationen bei. Auf zu lange Wettkampffl├╝ge geschickt, reichen ihre Kr├Ąfte nicht mehr aus, und sie schlie├čen sich, falls sie ├╝berhaupt ├╝berleben, den Schw├Ąrmen in den St├Ądten an.



Die Stadttauben und ihre Vorfahren stammen urspr├╝nglich von der Felsentaube ab. In Jahrtausenden der Domestizierung hat der Mensch sie seinem Willen und seinen Bed├╝rfnissen angepasst.

Dabei verlor die Taube ihre Scheu vor dem Menschen. Auch wurde ihr ein unnat├╝rlicher Bruttrieb angez├╝chtet,  der die Taube trotz ung├╝nstigster Randbedingungen dazu zwingt, bis zu siebenmal im Jahr Nachwuchs zu produzieren.



Dabei wurde das Tier so ver├Ąndert, dass es bereits mit sechs Monaten geschlechtsreif ist. Ihre Vorfahren brauchten daf├╝r noch 12 Monate....

Hieraus wird ersichtlich, wo die tats├Ąchliche Verantwortung f├╝r die Stadttauben und ihr elendes Leben zu suchen ist...bei uns Menschen!

Damit liegt es auch in der Verantwortung der Menschen, etwas gegen das Leid und f├╝r den Schutz der Tiere zu unternehmen! Ignorieren, verhungern lassen, vertreiben, verteufeln, t├Âten - all dies kann und darf nicht die L├Âsung sein.

Weitere Informationen zum Leben der Stadttauben finden Sie auf den folgenden Seiten.

Ohne_Titel_1

 
 
Footer